Konzert nicht nur für Tango - Freunde
Deutsche Erstaufführung des Tango-Magnificats von Martín Palmeri am 08.06.2013 in Warendorf

Am 0.8.06. 2013 wird um 20.00 Uhr in der Warendorfer Marienkirche ein ganz besonderes Konzert stattfinden, für das der Vorverkauf nun begonnen hat. Als vor zwei Jahren die Marienkantorei Warendorf die „MisaTango“ von Martín Palmeri aufführte, bekamen der Komponist und Dirigent Ansgar Kreutz via facebook Kontakt zueinander. In den weiter folgenden Internetgesprächen entstand das Projekt, Palmeris neueste Komposition, ein „Magnificat“ in Warendorf zur deutschen Erstaufführung zu bringen. Auch dieses Stück ist, ähnlich der Tangomesse, wieder von der Struktur, der Harmonik und Melodik des Tangos inspiriert, bricht jedoch die traditionelle Tangoform in der Tradition des Tango nuevo weiter auf. Martín Palmeri. argentinischer Komponist mit italienischen und dänischen Wurzeln, der 1965 geboren wurde, komponierte das Werk im vergangenen Jahr 2012, die Uraufführung fand im Dezember mit einer kleinen Instrumentalbesetzung in Mailand statt.

  

Die erste deutsche Aufführung des Werkes, die auch die erste in der kompletten Orchesterbesetzung überhaupt sein wird, wird hier im Münsterland, in Warendorf stattfinden und sicherlich einer der Höhepunkte der musikalischen Aktivitäten in diesem Jahr in der Region sein. Das „Magnificat“ offenbart eine organische Verbindung von Klassik und Emotion, von Sakralmusik und südamerikanischer Glut, von traditioneller Kirchenmusik und Tangorhythmen. Einen Hauch argentinischen Flairs wird es bei diesem „Magnificat“ auch durch das Bandoneon, ein typisch südamerikanisches, dem Akkordeon verwandten Instrument geben.

  

Als Bandoneonsolist konnte mit Mario Stefano Pietrodarchi, ein echter Star der Szene, gewonnen werden, der für die Proben und das Konzert in Warendorf eine Tour mit dem Sänger Erwin Schrott, mit dem er im vergangenen Jahr auf dem Münsterschen Schlossplatz zu hören war, unterbricht. Als weitere Solisten treten Jenny Haecker, Sopran, Andrea Drabben, Mezzosopran und Sarah Rulli, Flöte in Erscheinung. Es spielt das Orchester Warendorf Sinfonietta.

  

Die Marienkantorei Warendorf, die sich in diesem Jahr zum ersten Mal unter diesem Namen präsentiert, und der Kammerchor Warendorf gehen gut vorbereitet und hoch motiviert in das Konzert. In diesem werden neben dem Magnificat noch weitere Instrumentalwerke – darunter das fantastische Bandoneonkonzert „Four Seasons – Vier Jahreszeiten“ - und a cappella – Stücke von Palmeri und Ansgar Kreutz zu hören sein. Von letzterem erklingt die Uraufführung der Psalmkomposition „Laudate Pueri“. Sämtliche Stücke dieses Konzerts erklingen als Ur- oder deutsche Erstaufführungen! Die Karten für das Konzert kosten im Vorverkauf 15,- €, ermäßigt (Schüler, Studenten) 10,- € und Familien (zwei Erwachsene mit beliebig vielen minderjährigen Kindern) 30,- und sind gegenüber der Abendkasse um einen Euro ermäßigt. Karten können telefonisch unter 0176-85 03 7998 (Rentsch) oder 2 per E-Mail tickets@palmeri-magnificat-2013.de vorbestellt werden. Weitere Informationen über die Stücke, die Solisten, das Programm gibt es auf der Internetseite http://www.palmeri-magnificat-2013.de/ , die ständig erweitert und aktualisiert wird. Auch die facebookseite https://www.facebook.com/events/420209758075120/?fref=ts informiert ständig über den Fortgang des Projekts.

 

Die Neuigkeiten im Überblick

 
Internationale Tango – Stars zu Gast in Warendorf

 
Konzert - nicht nur für
Tango-Freunde


 

Unterstützung des Projektes durch

und

Musik an St.Marien - Warendorf; Kantor Ansgar Kreutz, Im Münsterfeld 8; 48231 Warendorf
Tel. 02581 - 927552   E-Mail: AnsgarKreutz@versanet.de  (Impressum)